Sehr gute und anspruchsvolle Arbeit

Seit einigen Monaten pflegen wir unsere Mutter, die an Demenz erkrankt ist und in vielen Alltagstätigkeiten viel Hilfe benötigt. Da ich als Hauptpflegeperson berufstätig bin, entstand die Notwendigkeit, stundenweise eine helfende Hand für die Betreuung und auch den Haushalt zu finden. Wir haben uns im April 2018 an Frau Sandra Naumann/Seniorenservice gewandt und bekamen sehr schnell und unkompliziert eine gute Unterstützung. Ihre gute Anfangsberatung befähigte uns, eine ganz persönliche Betreuungsstrategie abzusprechen, die sich als sehr nützlich erwies. Frau Sandra Naumann ist zudem immer wieder bereit, sich sehr flexibel zeitmäßig und aufgabenmäßig unserem Bedarf anzupassen, das bedeutet oft zusätzlichen oder längerdauernden Einsatz, sogar auch mal bis 22:00h, oder an anderen Tagen, die zunächst nicht ausgemacht waren, aber an denen wir Sie brauchen. Dafür möchten wir uns ausdrücklich bedanken, sowie vor allen Dingen für ihre sehr liebe, geduldige und verlässliche Betreuung unserer Mutter, die sehr schnell Vertrauen zu Frau Sandra Naumann aufbauen konnte, da sie herzlich angenommen und sicher durch ihren Alltag geführt wird. Frau Sandra Naumann hat immer wieder neue Ideen durch Spiele oder Gespräche, Spaziergänge, gemeinsames Kochen oder durch einen Besuch in der Eisdiele unserer Mutter einen schönen Tag zu bereiten. Man merkt sehr schnell, dass sich unsere Mutter unter ihrer wohlwollenden und verständnisvollen Betreuung sehr aufgehoben und glücklich fühlt, wovon natürlich auch die ganze Familie profitiert. Zusätzlich kümmert sich Frau Naumann in Eigenregie um die Haushaltstätigkeiten, die immer wieder anfallen: staubsaugen, kehren, wischen, bügeln, aufräumen, Fenster reinigen u.ä. Durch ihre eigene große Lebenserfahrung und durch ihr fröhliches und unkompliziertes Wesen wurde sie für uns zum wahren Familienschatz. Wir bedanken uns herzlich für die sehr gute und anspruchsvolle Arbeit, die Frau Naumann leistet und hoffen, dass wir sie noch sehr lange in unserem Haus walten lassen dürfen.

About the author: Daniel